Online Anfrage
Anreise
Abreise
Zoover
Presentatiepagina van Pension/Gasthof Mariandl in Ramsau im Zillertal
Unser Partner

Überraschend anders
Tel.: +43 (0) 5282-20367
info@pension-zillertal.eu

Ganztagestouren

Plauener Hütte

Plauener-Huette

Panorama-Tour im Zillergründl
Anforderung: Halbtagestour (4-5km; 500m Höhenunterschied, Abstiegs.- gleich Aufstiegsweg)
Anfahrt: von Mayrhofen bis zum Zillergrund Stausee (für Privatverkehr gesperrt !)
Tourverlauf: mit dem Bus zum Zillergund Stausee (1.850m), der für Privatverkehr komplett gesperrt ist und somit dem Naturpark alle Ehre macht ist; gleichzeitig bleibt der einstündige Aufstieg zur Sperrenkrone erspart. Von dort geht es abzweigend zur Plauener Hütte (2.363m) weiter, anschließend auf demselben Weg zurück;
Einkehrmögl.: Plauener Hütte
Rückfahrt: Haltestelle Zillergrund Stausee (letzte Fahrt 16.50) - Mayrhofen

 

Löfflerkar

Loefflerkar

den Gletschern auf den Fersen
Tagestour: ca.12km, Höhenunterschied 1.100m
Anfahrt: von Mayrhofen (erste Fahrt 08.00, priv. Kleinbusverkehr Thaler) bis zur Grünen-Wand Hütte
Tourverlauf: von der Grünen-Wand Hütte (1.436m) bis zur Kasseler Hütte (2.178m), dann über das Löfflerkar, anschließend bei der Abzweigung zurück Richtung Grünen-Wand Hütte
Einkehrmögl.: Kasseler Hütte, Grüne-Wand Hütte
Rückfahrt: nach Vereinbarung (Kleinbusverkehr Thaler)

 

Olpererhütte - Friesenberghaus

-Olpererhuette-Friesenberghaus

vom großen zum kleinen See
Tagestour: 10km, 800m Höhenunterschied, nach kurzem steilen Abschnitt bis Olpererhütte steter sanfter Anstieg bis kurz vor Friesenberghaus
Anfahrt: von Mayrhofen (erste Fahrt 07.55) bis zum Schlegeis Stausee Restaurant
Tourverlauf: vom Schlegeis Stausee bis zur Olpererhütte (2.380m), anschließend über den Berliner Höhenweg vorbei am Friesenbergsee in Richtung Friesenberghaus (2.477m), vom Friesenberghaus über den Wanderpfad (Nr. 532) zurück zum Schlegeisspeicher
Einkehrmögl.: Olpererhütte, Friesenberghaus, Dominikus-Hütte, Bergrestaurant Schlegeis
Rückfahrt: Haltestelle Schlegeis Restaurant (letzte Fahrt 17.55) - Mayrhofen

 

vom Stillup- in den Floitengrund

vom-Stillup-in-den-Floitengrund

Zwei gute Gründe!
Tagestour: ca.15 km, Höhenunterschied 1.700m, Anstieg bis Lapen-Scharte1.300m, anschließend abwärts)
Anfahrt: v. Mayrhofen (erste Fahrt 08.00, priv. Kleinbusverkehr) bis zur Grünen-Wand Hütte
Tourverlauf: von der Grünen-Wand Hütte (1.436m) im Anstieg über die Lapen-Scharte (2.700m) bis zur Greizer Hütte (2.227m), von dort den Floitengrund gemütlich talauswärts wandernd, vorbei am Steinbockhaus (1.362m), der Tristenbachalm (1.177m) bis Dornauberg-Ginzling, um beim Gasthaus Post (~1.000m) den Tag ausklingen zu lassen
Einkehrmögl.: Greizer Hütte, Steinbockhaus, Tristenbachalm, Gasthaus Post
Rückfahrt: Haltestelle Ginzling-Gasthaus Post (letzte Fahrt 18.31) - Mayrhofen

 

Berlinerhütte

Berlinerhuette

Schutzhütte unter Denkmalschutz
Eine Hütte mit Tradition:1897 erbaut, wurde die Berlinerhütte zu einer der größten und besteingerichteten Hütten der Alpen. Auf dem breiten Fahrweg vom Gasthaus Breitlahner durch den Zemmgrund bis zur Schwemmalm. Von dort ein wenig steiler hinauf zur Grawandhütte. Nun entweder weiter entlang des Fahrweges, oder dem alten Weg nach links abzweigend, durch den Wald folgen, bis der Steig wieder auf den Fahrweg trifft. Von hier aus führt der Weg, teilweise in die Schlucht gesprengt; durch ein in seiner Pflanzen und Blumenvielfalt einzigartiges Gelände. ( Geheimtipp: Wer im Hochsommer genau hinsieht wird das ein oder andere Edelweiß entdecken!) Direkt nach der Schlucht erreicht man das Wirtshaus Alpenrose. Von dort noch ca. eine halbe Stunde auf einem Fußsteig ansteigend bis zur Berlinerhütte.

Gehzeit: Breitlahner - Berlinerhütte: 3- 3,5h

 

Gamshütte (1921m)

Gamshuette-1921m

Von Ginzling aus mit dem Bus zur Bushaltestelle `Gamsgrube`. Von dort dem Steig (`Holzweg`), vom Gasthaus Gamsgrube aus sehr steil durch Wiesen und Wald hinauf zur Gamshütte folgen.

Gehzeit: Berliner Höhenweg: Friesenberghaus (7-9h) Stützpunkt: mittlere Grinbergspitze (3h)
Whs Gamsgrube - Gamshütte: 2- 2,5h

 

Greizerhütte (2227m)

Greizerhuette-2227m

Von Ginzling aus zur Jausenstation Tristenbachalm. Hier weiter zu Fuß entlang bis zum Whs Steinbock. Am Talgrund über die Bockachalm zur Baumgartenalm und von dort steiler empor zur Hütte.

Gehzeit: Gigalitz (2-3h), Schwarzenstein (4h), Großer Löffler (3-4h) Ginzling - Greizerhütte 4- 4,5h

 

Friesenberghaus (2498m)

-Friesenberghaus-2498m

Vom Parkplatz bei der Dominikushütte über den Alele und Falschseitenbach dem steilen Steig gegen Norden folgen. Man erreicht in Kürze die Friesenbergalpe. Von dort um das Albleck herum, den Hang queren und über den Lapenkarbach. Steiler empor in das Lapenkar, dann in nordwestlicher Richtung, steil in mehreren Kehren zum Friesenberghaus.

Gehzeit: Berliner Höhenweg- Olpererhütte (2h), Gamshütte (6-8h) Stützpunkt: Hoher Riffler (2,5h)  Dominikushütte - Friesenberghaus ( 2,5h)

 

Wandegg (1806m)

Wandegg-1806m

Geheimtipp! Von Ginzling aus in nordöstlicher Richtung führt ein steil ansteigender Steig über den Floitenschlag hinauf zur Wandegg Hütte. (Nicht bewirtschaftet!) Von hier aus hat man einen wunderschönen Blick über Ginzling und Umgebung.

Gehzeit: Ginzling - Wandegg: 2- 2,5h

 

Oberböden (1533m)

Oberboeden-1533m

Eine genussvolle Rundwanderung entlang einer Teilstrecke des Berliner Höhenweges: Von Ginzling aus der Straße oder dem Steig bis zum Whs Innerböden folgen. Anschließend steil bis zu den nicht mehr bewirtschafteten Oberböden. Weiter entlang des Steiges bis zur Wildalpe, an der Abzweigung links halten. Von der Wildalpe relativ eben bis zur Feldlalpe und entlang eines Stücks des Berliner Höhenweges bis zur Abzweigung vor der Pitzenalm. Dem Weg hinunter bis ins Tal folgen und am Talgrund zurück nach Ginzling, oder an der Paschbergalpe nach links zurück zu den Innerböden.

Gehzeit: Ginzling - Whs Innerböden - Oberböden - Feldlalpe - Pilzen Alm - Whs Innerböden - Ginzling: ca. 5,45h Einkehrmöglichkeiten: Whs Innerböden, Pilzen Alm.